Herausforderungen für Bildungs- und Qualitätsmanagement durch digitale Bildungsformate

shutterstock

Weiterbildungsangebot für Bildungs- und Qualitätsmanager*innen in den Mitgliedseinrichtungen des Forums

Erwachsenenbildung kann auf eine aktive Auseinandersetzung mit der Digitalisierung nicht verzichten. Es gilt neue Möglichkeitsräume des Lernens zu schaffen und das heißt nicht „entweder –  oder“, sondern die Verbindung von bereits Bestehendem mit neuen Ansätzen zu suchen.

Diese Tatsache bringt eine Reihe von neuen Aufgaben und Herausforderungen für Bildungs- und Qualitätsmanger*innen in Bildungseinrichtungen mit sich:

  • Schon vorab bedarf es genauer Absprachen zwischen Bildungseinrichtung und Referent*nnen, um Rahmenbedingungen und Erwartungen festzulegen.
  • Neben einer zielgruppengerechten Ausrichtung sollten die Inhalte und Aufbereitung gut geplant und vorab definiert werden, welche Inhalte wie vermittelt werden.
  • Zeitablauf und Preisgestaltung können sich bei Online-, Hybrid- oder Blended-Formaten dabei deutlich von Präsenzseminaren unterscheiden.
  • Bildungsmanager*innen sind auch gefordert, wenn es um Ausschreibungstexte, das Anmeldeprozedere, die Raumvorbereitung und die Bereitstellung technischer Tools geht und auch während der Durchführung kann eine Begleitung der Referent*innen erforderlich sein.
  • Im Qualitätsmanagement müssen eventuell Evaluations- und Qualitätsprozesse überdacht werden.

Diesen Herausforderungen wollen wir uns in diesem Workshop mit Cornelia Primschitz widmen und nach praktikablen Lösungen suchen und uns darüber austauschen.

Termin: Freitag, 5. November 2021, 9:00 – 12:30

Teilnehmer*innen: Hauptamtliche Bildungsmanager*innen, Qualitätsbeauftragte, pädagogische Mitarbeiter*innen in den Mitgliedseinrichtungen des Forums Katholischer Erwachsenenbildung in Österreich

Referentin: Cornelia Primschitz ist als wissenschaftlich-pädagogische Mitarbeiterin am bifeb (Bundesinstitut für Erwachsenenbildung) im Bereich Bildungsentwicklung; planende Umsetzung und Evaluation von Aus- und Weiterbildungen, Koordination und Entwicklungsarbeit Lebenslanges Lernen/Erwachsenenbildung tätig. Sie ist Mitglied der Arbeitsgruppe dig.lab , die Know-how aus den unterschiedlichen Fachrichtungen bündelt, Themen in der Erwachsenenbildung zu Digitalisierung aufgreift und aufarbeitet, wie auch neue Innovationen und Projekte anstößt und umsetzt.

Anmeldung bis 30.10.2021: https://forms.gle/W4STKg26T87SdkRK6

Infos: lackner@forumkeb.at

Wo siehst du die größten Herausforderungen für Bildungsmanagement und/oder – qualitätssicherunge, die digitale Bildungsangebote mti sich bringen? Gerne nehmen wir deine Punkte in den Workshop mit auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.