Gemeinsam gegen die Einsamkeit: Online-Angebote für Senior*innen

SelbA

Viele ältere Menschen kämpften schon vor Corona mit sozialer Isolation und Einsamkeit. In der Pandemie haben besonders Senior*innen noch weniger soziale Kontakte und können Sorgen und Ängste mit niemandem teilen. Oft verlassen sie auch ihr Haus seltener und bewegen sich dadurch weniger. Gerade in dieser schweren Zeit kann die Senior*innenbildung wertvolle Unterstützung bieten – auch im digitalen Berereich mit Bildungsangeboten, die Lebensfreude und Halt geben.

Senior*innenbildung geht online

Die Katholische Erwachsenenbildung musste wegen Corona mehr als 10.000 Veranstaltungen verschieben, absagen oder in digitale Formate umwandeln. Davon betroffen waren österreichweit über 200.000 Frauen und Männer, die sich zuvor regelmäßig getroffen haben.

Die 74-jährige Greti Z. war eine davon: „Ich bin viel allein, und dank unserer Trainingsgruppe bin ich immer aus meinen vier Wänden herausgekommen. Ich habe dort viele schöne Freundschaften gefunden. Wegen Corona gibt es jetzt leider keine Treffen“, erzählt Frau Z. „Aber unsere Leiterin hat eine WhatsApp-Gruppe erstellt, damit wir trotzdem miteinander in Kontakt bleiben. Und wegen Corona bringt sie mir die Übungsblätter derzeit sogar nach Hause.“

Online-Treffs und Trainings für Körper, Geist & Seele

Regelmäßige Gruppen-Treffen sind das Herzstück der österreichweiten Bildungsangebote für Senior*innen. Sie ermöglichen soziale Anteilnahme, bringen Struktur in den Tagesablauf und fördern die kognitiven Fähigkeiten. Leider mussten diese aber aufgrund der Pandemie in ihrer gewohnten Form eingestellt werden. Das trifft gerade alleinstehende Senior*innen besonders hart. Deshalb war gleich nach Beginn des ersten Lockdowns klar, dass neue Wege gefunden werden müssen um die Menschen auch weiterhin begleiten zu können. So entstanden schon bald Telefonketten, WhatsApp-Gruppen und Mitmachvideos auf YouTube und Facebook. Regelmäßige Online-Gesprächsrunden laden ein zum Plaudern, Online-Trainingsgruppen fördern die geistige und körperliche Fitness und schaffen trotz Distanz ein Gefühl von Gemeinschaft. Um Körper und Geist in Bewegung zu halten werden Trainingsunterlagen für Senior*innen vermehrt zum Download zur Verfügung gestellt.

Sehnsucht nach „echten“ Treffen

Wenn auch im Moment Online-Angebote aus der Senior*innenbildung nicht mehr weg zu denken sind und eine gute Alternative zu Präsenztreffen sind, so sind sie kein Ersatz für „echte“ Treffen. Die Sehnsucht nach Treffen in Präsenzform ist bei allen Teilnehmer*innen groß.

Hier finden Senior*innen eine Auswahl an digitalen Angeboten:


Kennt ihr noch andere Online Angebote, speziell für ältere Menschen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.