Marionette Mensch?

KBW Tirol


Verschwörungstheorien, Fake News, Künstliche Intelligenz und digitale Entmündigung – eine Veranstaltungsreihe des Katholischen Bildungswerks Tirol (April 2021 – März 2022)

Durch die Pandemie ist nicht nur der Zugang zu den digitalen Möglichkeiten gestiegen sondern auch die Notwendigkeit, sich kritisch damit zu befassen. Es ist noch gar nicht so lange her, da schien die digitale Welt für den Menschen gemacht zu sein. Wissen sollte für alle zugänglich sein, die Utopie des grenzenlosen Informationsaustausches wurde binnen weniger Jahre zur Realität. Meinungsfreiheit, so die Hoffnung, sollte selbstverständlich werden.

Dieser Hype ist mittlerweile verflogen, denn neben den in vergangener Zeit häufig diskutierten Gefahren der Wählermanipulation in den sozialen Netzwerken, der steigenden Internetkriminalität und den für viele Menschen immer noch unheimlich wirkenden Möglichkeiten des maschinellen Lernens (Künstliche Intelligenz) trägt auch die Datenmacht großer Internetplattformen zur Abkühlung der Hochstimmung bei.

Immer wichtiger wird eine offene und kritische Auseinandersetzung mit den damit zusammenhängenden Fragen.

Ziel dieser Veranstaltungsreihe

Bewusstmachung, was die voranschreitende Digitalisierung für uns bedeutet und welche Chancen und Risiken sich daraus ergeben. Es geht auch darum, laut darüber nachzudenken, wie ein gerechtes Internet eigentlich aussehen müsste. Schließlich und endlich geht es aber um die Frage, in welcher Zukunft und in welcher Gesellschaft wir leben wollen. Oder eben leben werden, wenn wir uns auf das Zusehen beschränken.

Veranstaltungsform

Expert*innenvorträge (max. 45 min) mit Diskussion (30 min) im Livestream, online moderiert. Fragestellungen online und direkt möglich. Sollten öffentliche Vorträge wieder leicht durchführbar sein, kann die Veranstaltung auch hybrid durchgeführt werden. Die Veranstaltung gipfelt in Pubquiz-Veranstaltungen im Februar/März 2022.

Die laufend aktuellen Infos zu den einzelnen Themen und Veranstaltungen findet ihr hier

Start

14. April 2021 – 20:15
LiveStream mit Rebecca Sandbichler, Freie Journalistin
Wie werden im Netz falsche Nachrichten verbreitet oder Bilder zur Täuschung eingesetzt? Woran erkenne ich einseitige Berichte aus dubiosen Quellen? Die Journalistin und Fake-News-Expertin Rebecca Sandbichler erzählt aus dem journalistischen Tagesgeschäft. Sie gibt praktische Werkzeuge für einen guten Umgang mit Nachrichten im Netz an die Hand.

>> Hier gehts direkt zum Livestream

Hattest du Gelegenheit dabei zu sein? Wir freuen uns über dein Feedback in den Kommentaren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.